Auch an der Realschule plus Hoher Westerwald sind mittlerweile Kinder aus der Ukraine angekommen, die ab dieser Woche in einer Willkommensklasse erste Deutschkenntnisse erwerben. Schon im Vorfeld wurde eifrig gespendet. Im Rahmen der Aktion „Schule in der Tüte“ von Wäller Helfen! e.V. sammelte die Schulgemeinschaft Hefte, Blöcke, Stifte und viele Dinge, die man für den Schulbesuch benötigt.

Dank einiger privater Spenden und Wäller Helfen! Konnten so alle ukrainischen Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Willkommensfeier einen gepackten Schulranzen oder Rucksack in Empfang nehmen.

Hierzu danken wir allen Beteiligten ganz herzlich. Ein Dank gilt auch der Schülervertretung (SV), die mit vielen Ideen die Schule auf den Besuch der neuen Mitschülerinnen und Mitschüler vorbereitete. Zweisprachige Schilder an den wichtigsten Räumen weisen nun allen Gästen den Weg. Ein besonderer Dank gilt den Schülerinnen, die mit ihren Übersetzungen der Schulleitung und dem Sekretariat zu Hilfe waren.

Rektorin Antje Hentrich begrüßte die ukrainischen Gäste in ihrer Landessprache und mit Hilfe der Übersetzerinnen konnten alle die wichtigsten Details zum Schulstart in der Willkommensklasse erfahren. Bis zu den Osterferien konnte ein gesonderter Stundenplan aufgestellt werden, nach dem die Kinder zunächst unterrichtet werden.