Smartphone, Internet und die Gefahren – Rechtsanwalt informiert Schüler

Als feste Institution unserer Schule können wir Herrn Rechtsanwalt Thomas Gfrörer aus Hachenburg bezeichnen, der uns seit 2015 jedes Jahr besucht. Er referierte wieder auf beeindruckende Art und Weise über Themen des Jugendmedienschutzes.

Anschaulich, die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 9 fesselnd und in den Vortag mit einbindend, führte er ihnen aus seiner Erfahrungswelt Beispiele vor Augen, die mittlerweile leider alltäglich sind: technisch möglich, aber rechtlich verboten. Der Gebrauch von Smartphones, WhatsApp, Facebook & Co gehört zu unserem Leben dazu. Cybermobbing, Verstöße gegen das Persönlichkeits- und Urheberrecht, Beleidigungen und Verleumdungen damit leider auch. Neue Apps laden die Jugendlichen beispielsweise dazu ein, Bilder oder Videos von sich und anderen zu erstellen, zu entstellen und diese dann im Netz zu veröffentlichen. Welchen persönlichen Schaden die Betroffenen davontragen und welche rechtlichen Konsequenzen mit hohen Geldstrafen bis hin zum Freiheitsentzug auf die Täter warten, zeigte Thomas Gfrörer den Schülern sehr deutlich. Dabei stieß er auf reges Interesse und ging auf die Fragen der Jugendlichen sehr genau ein.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Thomas Gfrörer für dieses große Engagement, Jugendliche im Umgang mit den neuen Medien aufzuklären.