Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
wir sind in dieser Woche mit dem Wissen darüber gestartet, dass in unmittelbarer Nähe, in der Ukraine, ein Krieg ausgebrochen ist, der uns fassungslos und traurig macht und der uns alle beschäftigt.
Bei Redebedarf stehen neben den Fach- und Klassenlehrern auch Frau Benner als Schulsozialarbeiterin und Frau Reuscher als Vertrauenslehrerin als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.
Wir hören zu und lassen Ihre Kinder nicht allein.

Auch für Sie als Eltern wird das Thema zuhause unter Umständen relevant sein. Hinweise und Anregungen, wie Eltern mit ihrem Kind über Krieg und Leid sprechen können, gibt es bei:


o Schau hin: https://www.schau-hin.info/sicherheit-risiken/ueber-katastrophen-sprechen?fbclid=IwAR3qK2H2zvkhyYUF_8nSGc7ElB2TU6e5aH3XDhKuXprqb0d5GfkuNQQNjfk


o Servicestelle Kinder- und Jugendschutz: https://www.servicestelle-jugendschutz.de/2022/02/mit-kindern-und-jugendlichen-ueber-krieg-reden/


o WDR: https://www1.wdr.de/nachrichten/krieg-russland-ukraine-kinder-eltern-interview-100.html

Es grüßt herzlich

Ihre und eure

Antje Hentrich
Rektorin