TAG DER OFFENEN TÜR FÜR GRUNDSCHULEN ERFOLGREICH DURCHGEFÜHRT

Damit die Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen und ihre Sorgeberechtigten einmal in den Schulalltag der Realschule plus Hoher Westerwald schnuppern konnten, fand der Tag der offenen Tür unter strengen Hygieneregeln statt. Empfangen wurden die Gäste, die in drei Zeitblöcken eingeladen waren, im Außenbereich der Schule. Musikalisch begrüßte der neue Schulchor unter der Leitung von Daniela Olenberger die Gäste und feierte so die Auftrittspremiere mit dem Titel „Ich bin doch keine Maschine“.

Antje Hentrich und ihre drei Kolleginnen und Kollegen aus dem Leitungsteam stellten die Schule und ihr vielfältiges Angebot kurz vor. Dann durften die Gäste in kleinen Gruppen das Gebäude mit den zahlreichen Fachräumen erleben und wurden durch die Schüler- Scouts fachkundig geführt. Vieles wurde gezeigt, auch wenn das Mitmachen in diesem Jahr nicht möglich war. In der Aula präsentierte die Robotics- AG ihre programmierten Legofahrzeuge, vor den Fachräumen wurden Arbeitsergebnisse ausgestellt, die i-Pad Klasse konnte bestaunt werden und manche Lehrerinnen und Lehrer hatten ein Arbeitsblatt zum Mitnehmen für die Grundschulkinder vorbereitet.

Dankbar zeigten sich die Eltern, dass sie mit ihren Kindern trotz aller Auflagen die Möglichkeit hatten, das „große Gebäude“ auch von innen kennenzulernen und einen guten Eindruck von der zukünftigen Schule zu gewinnen. Anmelden kann man sein Kind an der Realschule plus in Rennerod im Zeitraum vom 31. Januar bis zum 4. März 2022. Alle weiteren Informationen findet man auch zukünftig auf der Homepage der Schule unter dem Menüpunkt Service.