Alle Beiträge von ga

AKTUELLE INFORMATION StAND 30.03.20

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie vereinbart, sind ab heute wieder ergänzende Aufgaben und Lösungen im internen Bereich (Vplan) für euch bereitgestellt. Bitte prüft, ob es euch im Einzelnen betrifft.
Für Nachfragen jeglicher Art verweisen wir erneut auf die Email-Adressen eurer Lehrerinnen und Lehrer.

Informationen unseres Jobfux‘
Unser Jobfux Anne Schäfer ist bis zu den Osterien telefonisch erreichbar (02664-9939339). Sollten Sie nur den Anrufbeantworter erreichen, werden Sie bei hinterlassener Nachricht gerne zurückgerufen.
Bewerbungsunterlagen könnt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, trotzdem jederzeit gerne per Mail (jobfux@realschule-rennerod.com) einreichen. Diese werden von unserem JobFux Frau Schäfer geprüft und zurückgeschickt.

Englandfahrt Klasse 8
In den nächsten Tagen beginnt Frau Steup klassenweise mit der Rückerstattung der Kosten für die abgesagte Englandfahrt. Das kann einige Zeit dauern. Wir bitten Sie daher um Geduld.

AKTUELLE INFORMATIONEN Stand 23.03.20

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

die durch das Corona-Virus hervorgerufene Situation stellt uns alle vor eine große Herausforderung. Heute beginnt die 2. Woche, in der kein regulärer Schulbetrieb möglich ist. Wie angekündigt gibt es ab heute im internen Bereich auf der Homepage ein Update der Übungsaufgaben und Lösungen für das „Homeschooling“. Bitte nutzen Sie auch den Kontakt zu den einzelnen Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule über die neu eingerichteten Email-Accounts.

Mit Hilfe der Aufgaben wollen wir zum einen so wenig wie möglich wertvolle Schulzeit und Lerninhalte versäumen, aber auch zum anderen zu einer festen Tagesstruktur beitragen. Unterstützen Sie Ihre Kinder dabei, das gibt Sicherheit und Stabilität.

Im Internet gibt es zudem sehr viele Online-Angebote zu den unterschiedlichsten Themen und insbesondere die öffentlich-rechtlichen Sender ARD-alpha/Bayerischer Rundfunk, SWR, WDR und der gemeinsame ARD-ZDF-Kinderkanal Kika haben ihre Vormittagsstrecken weitreichend umgebaut. Zu Ihrer und eurer Orientierung gibt es hier eine Linkliste zu relevanten Sendungen:

https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/schulfernsehen/index.ht

https://programm.ard.de/TV/Coronavirus/Bildungsfernsehen/Startseite

https://www.daserste.de/specials/service/schule-daheim-lernangebote-schueler-corona-krise100.html

https://www.planet-schule.de/

https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html

https://kinder.wdr.de/tv/wissen-macht-ah/

https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/ oder (https://www.youtube.com/albaberlin)

Aufgrund der aktuellen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für Auslandsreisen können wir die Fahrt der Klassen 8 nach England nach den Osterferien nicht durchführen. Die Reise wurde storniert. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Ich grüße Sie und euch herzlich und wünsche allen  Zuversicht und Durchhaltevermögen beim Einhalten der wichtigen Maßnahmen, wie Kontaktverbot und Hygienevorschriften, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Antje Hentrich
(Rektorin)

Aktuelle Informationen Stand 18.03.20

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zur besseren Kommunikation zwischen euch und euren Fachlehrerinnen und Fachlehrern haben wir eine schuleigene Email-Adresse für unsere Lehrkräfte eingerichtet. Dort könnt ihr Fragen zu den Arbeitsaufträgen stellen und ggf. Absprachen treffen. Eine Liste der Mailadressen aller Lehrer/innen findet ihr bei den Aufgaben unter „Intern“ – Vplan.

Jeweils montags ab 12 Uhr gibt es im internen Bereich auf der Homepage teilweise neue Arbeitsaufträge bzw. Lösungen, die neu hochgeladen werden. Schaut nach, ob ihr betroffen seid.

Denkt dran, die Aufgaben sind verbindlich und größtenteils schriftlich zu erledigen. Ihr habt ja schließlich keine Ferien!

Lernen in Eigenverantwortung ist eine große Herausforderung für euch, die ihr mit Disziplin und Ehrgeiz aber ganz sicher schaffen werdet. Nutzt die Möglichkeiten der Kommunikation und fragt nach. Übrigens gibt es auch im Fernsehen und auf Mediatheken, z.B. vom ZDF, sehr viele Wissenssendungen zu den verschiedensten Themen.

Im Moment ist keine Schule, damit ihr euch nicht gegenseitig ansteckt und dann eure Freunde, Familie und Bekannten infiziert. Deshalb ist es nicht sinnvoll, dass ihr euch trefft und zusammenkommt. Dann könnten wir ja auch wieder die Schule öffnen. Bleibt zuhause und schützt euch und andere damit.
Ich glaube an euch.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lernen und bleibt schön gesund!

Eure Antje Hentrich

aktuelle Informationen Stand 17.03.20

Das Sekretariat ist montags bis freitags von 8 – 12 Uhr besetzt. 

Eine Notfallbetreuung ist während dieser Zeit einen Tag vorher anzumelden. 

Der Elternabend für die Englandfahrt fällt aus. Weitere Infos folgen.

Aktuelle Informationen Stand 16.03.20

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
ich bedanke mich recht herzlich für Ihr verantwortungsbewusstes Verhalten und die Organisation der Betreuung Ihrer Kinder außerhalb der Schule. Das Ansteckungsrisiko für Sie, Ihre Kinder und alle Personengruppen, die in der Schule arbeiten, ist einfach zu hoch. Zur Notfallbetreuung melden Sie Ihr Kind bitte mindestens einen Tag vorher im Sekretariat an. Die Schule ist von 8 bis 13 Uhr besetzt.
Für die häusliche Beschulung haben alle Kollegen Arbeitsmaterialien für die nächsten Wochen hochgeladen. Vieles kann vom Bildschirm abgeschrieben und im Heft bearbeitet werden, nur wenige Blätter sollen ausgedruckt werden. Prinzipiell sind alle Arbeitsaufträge schriftlich zu bearbeiten. Wir vertrauen auf die Eigenständigkeit der Schülerinnen und Schüler und auf Ihre Unterstützung im häuslichen Lernpozess. Mit dem jeweiligen Fachlehrer wird die Art des Rücklaufs abgesprochen. Wir möchten Sie bitten, aus hygienischen Gründen von der Abgabe gelöster Aufgaben in der Schule abzusehen. In jedem Fall wird bei Schulbeginn der Unterrichtsstoff in geeigneter Form abgefragt und geprüft.

Vielen lieben Dank für Ihr Verständnis, gemeinsam schaffen wir die Überbrückung dieser besonderen Zeit.
Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Antje Hentrich (Rektorin)

Infos zu Praktikum und Praxistag

Infos zu Praktikum und Praxistag

Die Praktika der 8B und der 9S sowie der Girls- und Boys-Day fallen aus, der Praxistag wird bis zur Schulöffnung ausgesetzt. Die jeweiligen Betriebe werden von der Schule informiert.

8B

Die Schüler der 8B bearbeiten während der Schulschließung die Aufgaben für ihr entsprechendes Wahlpflichtfach. Eine KA folgt nach der Schulöffnung. Form und Termin werden bekanntgegeben.

9S

Die Schüler der 9S bearbeiten alle Arbeitsaufträge der Praktikumsmappe, die man ohne im Betrieb anwesend sein zu müssen, lösen kann. Abgabe der Mappe (zählt als Klassenarbeit): In der 1. Woche nach Schulöffnung. Die Schüler des Wpf Französisch werden von Herrn Diel separat informiert, was zu tun ist.

9B

Die Praxistagschüler erstellen über den bisher stattgefundenen Praxistag eine Mappe, Arbeitsaufträge wurden ausgegeben. Abgabe der Mappe ( zählt als Klassenarbeit ): In der 1. Woche nach Schulöffnung.

Schule bis 17. April geschlossen!

Aktuelle Information der Landesregierung (Fr, 13.3.20):

Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eine Notbetreuung soll vor Ort ermöglicht werden, sofern die Schule nicht durch das Gesundheitsamt ausdrücklich geschlossen wird.

NOTFALLBETREUUNG

Laut Ministerin Hubig gilt eine Notfallbetreuung nur für den absoluten Ausnahmefall, dass beide Eltern oder ein alleinerziehendes Elternteil in einem Bereich arbeitet, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastruktur notwendig ist und keine Alternativ- Betreuung für das Kind möglich ist. Zunächst ist das nur nach vorheriger Anmeldung und bis 12.50 Uhr möglich. Für den Bustransport können wir nicht garantieren. Erkrankte Kinder können nicht in der Schule betreut werden. Das Sekretariat ist am Montag ab 7:00 Uhr telefonisch erreichbar. Über Änderungen der Regelung informieren wir immer aktuell auf der Homepage.
Hier finden Sie den dazu gehörigen Elternbrief der ADD:

-> Der Frankreichaustausch findet nicht statt! Informationen zur geplanten Englandfahrt folgen, der angekündigte Elternabend fällt zunächst aus. -> Ab Dienstag werden für alle Schülerinnen und Schüler Arbeitsaufträge für die kommenden zwei Wochen im internen Bereich (Vplan) der Homepage veröffentlicht, die diese zu Hause erledigen müssen. Die Schüler wurden heute angewiesen, alle Bücher nach Hause mitzunehmen.

-> Aufgrund der außergewöhnlichen Situation folgen alle weiteren Informationen ab Montag, 16.3. auf der Homepage der Schule bzw. über die Telefonketten der Klassenleiter/Innen. In der Hoffnung, dass alle gesund bleiben oder wieder werden, verweisen wir noch auf zwei Seiten mit aktuellen Informationen rund um das Thema Corona-Virus und Schulschließungen in Rheinland-Pfalz: http://www.corona.rlp.de https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/

Elterninformation zum Coronavirus – ADD Trier

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

die ADD Trier hat am 6. März 2020 einen ausführlichen Elternbrief herausgegeben. Hier werden Verhaltensregeln für die Bereiche Anzeichen einer Atemwegsinfektion, und Reise oder Rückkunft aus einem Risikogebiet mit bzw. ohne Symptome einer Erkrankung gegeben. Wir bitten Sie, diesen zu lesen und unbedingt zu beachten. Den Elternbrief finden Sie hier als pdf- Datei:

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) an unserer Schule

Vielfältige Aufgabenfelder, spannende Einblicke in das Berufsfeld Schule und ein Jahr zur persönlichen Orientierung bietet das FSJ an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz. An der Realschule plus in Rennerod ist ein solches Freiwilliges Soziales Jahr mit Start zum April oder August 2020 möglich.

Nach der eigenen Schullaufbahn ermöglicht das FSJ Ganztagsschule, die Perspektive zu wechseln und die Prozesse auf der anderen Seite der Schulbank mit zu gestalten, um Einblicke in die Arbeit pädagogischer Berufe zu erhalten: Die Freiwilligen unterstützen die Lehrer*innen im Unterricht und bei der Aufsicht, begleiten die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, gestalten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung oder die Unterstützung des Hausmeisters sind möglich. Natürlich können die Aufgabenfelder aufgrund eigener Fähigkeiten und Interessen ergänzt und angepasst werden.

Als Freiwillige*r erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil. In diesen werden notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt und die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung gestärkt. Zudem wird das FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Interessierte informieren und bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de, Tel. 02621/62315-0.

An der Realschule plus Hoher Westerwald steht zudem Konrektorin Sika Michel (Tel: 02664 6300) für konkrete Rückfragen zum FSJ gerne beratend zur Verfügung.

Coronavirus (SARS-CoV2) – Information für Schulen

In den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet. Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie hat uns folgende Empfehlung gegeben, die wir hiermit an alle Mitarbeiter/innen, Sorgeberechtigten und  Schüler/innen weitergeben. Zudem wurde heute in der Schule per „Umlaufbuch“ auf die wichtigsten Maßnahmen zur Hygiene hingewiesen.


Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.
Um eine weitere Ausweitung der Infektion zu verhindern, sollten alle Landesinstitutionen, Schulen und Kindergärten über die Krankheit informiert sein und sich entsprechend verhalten. Die
Empfehlungen der Gesundheitsbehörden werden fortlaufend an die aktuelle Lage angepasst.

Hygienemaßnahmen
Einfache Hygienemaßnahmen tragen im Alltag dazu bei, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten zu schützen. Die beiliegenden Hygienetipps zum Vorbeugen unter anderem einer Infektion mit SARS-CoV2 stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Corona-Virus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Weitere Hinweise sind hier als pdf- Datei hinterlegt:

Informationen und Beratungsangebote
Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter:

http://www.infektionsschutz.de

http://www.rki.de

http://www.msagd.rlp.de

Persönliche Beratung:

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300